IPO

Die Gebrauchshundprüfung ist eine Arbeits- und Leistungsprüfung für sportlich geführte Hunde in der Fédération Cynologique Internationale (FCI) und ihren Mitgliedsorganisationen.

Für internationale Gebrauchshundprüfungen gilt innerhalb der FCI eine einheitliche internationale Prüfungsordnung (IPO). Die Prüfungen werden durch Prüfungsrichter der Landesorganisationen abgenommen, die für diese Klasse ausgebildet und zugelassen sind.

Die internationalen Gebrauchshundprüfungen werden in den Stufen 1 – 3 abgelegt, für die entsprechend die Ausbildungskennzeichen IPO 1 – IPO 3 vergeben werden. In jeder dieser Stufen gliedert sich die Prüfung in drei Abteilungen:

Abteilung A :        Fährte/Spur
Abteilung B :        Unterordnung/Gehorsam
Abteilung C :        Schutzdienst/Verteidigung

Aufgrund der Vielseitigkeit im Gebrauchshundesport wird der Hund physisch und psychisch gefördert. In allen drei Disziplinen ist das Vertrauen zwischen Mensch und Hund enorm wichtig.